Sie befinden sich hier: Startseite > Details

Newsdetails

FAHRSCHUL-FRUST WEGEN CORONA - WAS NUN?

Die wichtigsten Tipps und Fristen für Fahrausbildung in der Corona-Pandemie.

In Deutschland herrscht aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin Ausnahmezustand. Alle Bundesländer haben bis voraussichtlich 31. Januar 2021 strenge Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus verhängt, viele Schulen und Geschäfte haben geschlossen. Von diesen Einschränkungen sind auch die Fahrschulen betroffen, die zur Verhinderung von Ansteckungen aktuell weder Theorie- noch Praxisunterricht anbieten dürfen. 

Auch die Behörden können in vielen Landkreisen und Städten nur sehr eingeschränkt Anträge für Fahrausbildungen im Rahmen des BF17 annehmen und bearbeiten. Kurzum: Wer in den nächsten Wochen eigentlich seine Fahrerlaubnis beantragen oder seine Prüfungen absolvieren wollte, steht jetzt buchstäblich vor verschlossener Tür. Das ist frustrierend, vor allem wenn man so schnell wie möglich ans Steuer will.

Wir zeigen Dir, wie Du in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen und geschlossenen Fahrschulen trotzdem etwas für Deine Fahrerlaubnis tun kannst und welche Fristen Du in der Fahrausbildung und danach im Auge behalten solltest. 

Fest steht: Die Situation ist außergewöhnlich und unvorhersehbar, und die Corona-Maßnahmen unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland. Darum empfehlen wir: Erkundigt Euch bei den Ansprechpersonen in den Fahrschulen vor Ort und in der Führerscheinstelle Eures Landkreises nach Öffnungszeiten, Ausnahmeregelungen und wenn nötig, Fristverlängerungen für Anträge und andere Dokumente.

Du befindest Dich im Moment…

VOR DER ANMELDUNG ZUR FAHRAUSBILDUNG

und hast Fragen zu

  • Sehtest: Zwar dürfen Optik-Fachgeschäfte weiterhin geöffnet bleiben, sie bieten aber eventuell nicht durchgehend alle Dienstleistungen an. Erkundige Dich telefonisch, ob Dein Fachgeschäft geöffnet ist. Falls ja, kannst Du direkt einen Termin für den Sehtest vereinbaren und ersparst Dir Wartezeiten. Wenn Du bereits einen Sehtest gemacht hast, musst Du Dich nicht sorgen, dass der verfällt. Das Ergebnis ist bis zu zwei Jahre gültig.
  • Erste-Hilfe-Schulung: Aufgrund der Ansteckungsgefahr finden Gruppen-Veranstaltungen wie die Erste-Hilfe-Schulung in vielen Bundesländern bis auf weiteres leider nicht statt. Auch hier bitte bei den Anbietern vor Ort telefonisch erfragen, ob und wann Schulungen durchgeführt werden. Nachweise über bereits absolvierte Erste-Hilfe-Schulungen sind unbegrenzt gültig. Wir empfehlen aber, nach spätestens zwei Jahren die Schulung erneut zu besuchen, um Deine Kenntnisse wieder aufzufrischen.
  • Antragstellung: Ob Deine zuständige Führerscheinstelle zurzeit Anträge entgegen nimmt oder bereits eingereichte Anträge bearbeiten kann, fragst Du am besten telefonisch bei der zuständigen Führerscheinstelle nach. Erkundige Dich auch nach Möglichkeiten, Dokumente per Post oder Email zu schicken!
  • Begleitpersonen: Nutze die (Warte-)Zeit, um zusätzliche geeignete Begleitpersonen zu finden. Je mehr Begleitpersonen Du registrieren kannst, umso vielfältiger kannst Du später die Begleitphase gestalten und von den unterschiedlichen Fahrerfahrungen Deiner Begleitpersonen profitieren. 
  • Punktestand der Begleitpersonen: Deine Wunsch-Begleitpersonen können schon jetzt kostenlos ihren Punktestand beim Fahreignungsregister abfragen, um sich so mit Dir zusammen auf das BF17 vorzubereiten.
  • Kfz-Versicherung: Jetzt ist auch der beste Zeitpunkt, um sich über Versicherungsbedingungen für das Auto zu informieren, das Du im BF17 nutzen willst. Nicht alle Versicherungsanbieter nehmen einen Zuschlag für junge Fahrer während der Begleitphase. Wir haben Dir hier eine Übersicht erstellt.

IN DER FAHRAUSBILDUNG          

und hast Fragen zu

  • Theoriestunden: Präsenzunterricht in der Fahrschule darf im Moment nicht stattfinden. Bereits absolvierte Theoriestunden verfallen nicht. Manche Fahrschulen planen, ihren Theorieunterricht online anzubieten. Das ist allerdings kein Ersatz für den Präsenzunterricht und nach Ansicht der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände auch nicht sinnvoll, weil die soziale Interaktion und das erlebbare Auseinandersetzen mit den Regeln ein wichtiger Bestandteil für Deinen Lernerfolg ist. Darum werden diese Online-Kurse in der Regel nicht als Erfüllung der Pflichtstunden anerkannt. Es gibt Bundesländer, die von dieser Regel abweichen, bitte vor Ort erkundigen.
  • Lern-Apps: Die digitalen Helfer sind jetzt praktisch, um bereits gelernte Regeln weiter zu üben. Damit kannst Du Dich also gut auf die Fragen in der theoretischen Prüfung vorbereiten. Die Apps sind allerdings kein Ersatz für den Theorieunterricht!
  • Praxisstunden: In vielen Bundesländern darf im Moment kein praktischer Fahrunterricht stattfinden. Bereits geleistete Pflichtstunden bzw. Sonderfahrten verfallen in der Regel aber nicht.
  • Theoretische Prüfung: Aktuell finden in einigen Bundesländern die theoretischen Prüfungen weiterhin statt. Bitte erkundige Dich bei Deiner Fahrschule dazu.
  • Praktische Prüfung: Auch praktische Prüfungen finden in manchen Bundesländern statt. Hier gilt natürlich wieder: Bitte die Fahrschule fragen, ob Du Dich zur praktischen Prüfung anmelden kannst!
  • Wichtig: Ein Jahr nach Bestehen der theoretischen Prüfung muss die praktische Prüfung ebenfalls abgelegt werden. So schreibt es zumindest die Fahrerlaubnisverordnung (FeV) vor. Allerdings ist aufgrund der Corona-Krise diese Frist auf 1,5 Jahre verlängert worden. Du bist von dieser Frist betroffen oder hast Sorge, dass es bei Dir knapp werden könnte? Bitte erkundige Dich bei Deiner zuständigen Führerscheinstelle, ob für Dich im Moment andere Fristen gelten.

IM BF17

und hast Fragen zu

  • Begleitfahrten: Du kannst mit Deinen Begleitpersonen wie gewohnt Begleitfahrten im BF17 machen. Wenn Deine Begleitpersonen allerdings zu einer der Corona-Risikogruppen gehören oder normalerweise in einem anderen Haushalt als Du leben, sind gemeinsame Fahrten jetzt keine gute Idee. Um in Zeiten des Kontaktverbots Ansteckungen (und eventuell auch Bußgelder) zu vermeiden, empfehlen wir im Moment, nur mit Begleitpersonen aus dem eigenen Haushalt zu fahren.
  • Tipp: Wenn Du die Möglichkeit hast, kannst Du zusammen mit Deiner Begleitperson anderen Menschen in der Quarantäne helfen. So sammelst Du beim Einkaufen für die Nachbarn Fahrerfahrung und Karma-Punkte!
  • Klasse L: Deine Prüfungsbescheinigung beinhaltet auch die Fahrerlaubnis für bestimmte land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge. Diese Maschinen darfst Du zu land- und forstwirtschaftlichen Zwecken übrigens alleine fahren, so dass Du weiterhin im Betrieb helfen kannst.

NACH DEM BF17

und hast Fragen zu

  • Alleine Auto fahren: Deine Prüfungsbescheinigung gilt bis zu 3 Monate nach dem 18. Geburtstag noch als Nachweis der Fahrerlaubnis. Wer seinen Führerschein zurzeit nicht von der Führerscheinstelle abholen kann, kann innerhalb dieser Frist trotzdem schon alleine Auto fahren. Wichtig: Beim Autofahren Prüfungsbescheinigung immer dabei haben und auch Dein Ausweisdokument nicht vergessen!
zurück


Folge uns: