Sie befinden sich hier: Startseite > Details

Newsdetails

November: Versicherung für BF17 planen

Viele Versicherungen unterstützen das Begleitete Fahren mit guten Konditionen. Wenn Du demnächst BF17 machen möchtest, kann sich eine Überprüfung des bestehenden Kfz-Versicherungsvertrags und ggf. ein Wechsel der Versicherung lohnen. Stichtag dafür ist der 30.November.

Zahlreiche Kfz-Versicherungsanbieter bieten verschiedene Modelle und Vorteile für die Versicherung von BF17-Teilnehmenden an. Viele Versicherungen verzichten auf Beitragserhöhungen für die Teilnahme am Begleiteten Fahren oder verlangen nur geringe Mehrbeträge. Einige Kfz-Versicherungen belohnen das BF17 beim späteren Alleine-Fahren mit günstigeren Beiträgen für die Jugendlichen, wenn sie sich selbst versichern wollen oder weiter bei den Eltern mitfahren möchten. Damit reagieren die Versicherungsanbieter positiv auf das geringere Unfallrisiko von ehemaligen BF17-Teilnehmenden.

Grundsätzlich gilt, dass ihr bzw. eure Begleitpersonen die Kfz-Versicherung für das Auto immer zum Ende des Versicherungsjahres kündigen könnt. In den meisten Fällen liegt die Kündigungsfrist dabei auf dem 30. November, denn: Die Mehrzahl der Kfz-Versicherungen laufen immer genau ein Jahr lang, von Anfang Januar bis Ende Dezember. Rechnet man die gängige Kündigungsfrist von einem Monat ein, kann man also bis Ende November die bestehende Kfz-Police kündigen. Eine Versicherungspolice ist ein Dokument in Form in einer Urkunde, welches die Versicherung über den Vertragsabschluss ausstellt. Wer nicht rechtzeitig (schriftlich!) kündigt, muss in den meisten Fällen ein Jahr warten, da sich die Kfz-Verträge (wie z.B. auch ein Handy-Vertrag) in der Regel automatisch um ein Jahr verlängern. Bitte bedenkt, dass es in jedem Versicherungsvertrag natürlich abweichende Kündigungsfristen geben kann.

Es ist daher wichtig, dass ihr in den bestehenden Vertrag schaut und genau wisst, wann die Kfz-Versicherung ggf. zu kündigen wäre. Mindestens genauso wichtig ist, dass der Versicherungsschutz nur dann gekündigt wird, wenn ihr bzw. eure Begleitpersonen bereits eine neue Versicherung für das Fahrzeug abgeschlossen habt. So vermeidet Ihr, dass eine Versicherungslücke entsteht.

Wer sich ein eigenes, bzw. neues Auto zulegt, ist bei der Wahl seiner Versicherung nicht eingeschränkt. Junge Leute, die ihren Führerschein mit 17 erworben haben und ein eigenes Fahrzeug versichern möchten, erhalten bei vielen Versicherern ebenfalls einen deutlich günstigeren Beitragsfaktor als diejenigen ohne Begleiterfahrung. Einige Anbieter honorieren zudem gezielt die Dauer der Begleitphase. Das heißt: Wer länger begleitet fährt, zahlt später weniger. Es ist sinnvoll, die verschiedenen Angebote der Kfz-Versicherungsanbieter zum Beispiel im Internet zu vergleichen.

Wir wünschen Euch allen eine gute BF17-Zeit und immer eine sichere Fahrt.

01.11.2017


Online-Quiz

Folge uns: